Reglemente

Parcours-Reglement

Ort: Gelände unterhalb der Friedenskapelle
Startnummerausgabe: ab 11.30 Uhr im Festzelt / Anmeldungen auch vor Ort möglich
Startgeld: gratis
Start: 13:00 Uhr
Länge des Parcours: ca. 100 m
Zeitmessung: elektronisch
Rangverkündigung: ca. 17:00 Uhr im Festzelt

Für „Nicht-Esel-“ stehen im Startgelände „Leihesel“ zur ersten Kontaktaufnahme mit der Tiergattung zur Verfügung.

Die verschiedenen „Leih-Esel“ werden zugelost!

Die Teilnehmer-/innen anerkennen mit der Übernahme der Startnummer das nachstehende Reglement und die Entscheidungen der Jury. Die Teilnahme ist gratis und es gibt einen Sack Rüebli für jeden Startenden!

Bitte Eselpass (Equidenpass) nicht vergessen!

• Versicherung ist Sache des Teilnehmers
• Jungtiere unter einem Jahr können nicht teilnehmen
• Die vierbeinigen Kollegen müssen mit Respekt durch den Parcours geführt werden! Festes Ziehen, Schlagen, Treiben sind nicht erlaubt!
• Die Startnummer muss vom Führer/in getragen werden.

Es sind insgesamt 7 Hindernisse mit dem Esel zu absolvieren. Das Tier muss geführt werden. Die Zeit wird vom Start bis zum Zieldurchlauf, Esel mit Eselführer/in gemessen.

Wenn das geführte Tier mit Führer-/in ein Hindernis verweigert oder nur teilweise bewältigt, wird eine Zeitstrafe von 60 Sekunden zur gemessenen Parcours-Zeit hinzugerechnet. Beim Hindernis 7 muss der Esel in den Transporter hineingeführt und an der Luke wieder herausgeführt werden.

Hindernis 1: Hürde
Hindernis 2: Treppe
Hindernis 3: Labyrinth
Hindernis 4: Flattertor
Hindernis 5: Ring
Hindernis 6: Leckereien essen
Hindernis 7: Transporter

 

 

„Grosser Preis von Malbun 2017“ – Reglement

Die Teilnehmer-/innen anerkennen mit der Übernahme der Startnummer das nachstehende Reglement und die Entscheidungen der Jury. Die Teilnahme ist gratis.

• Versicherung ist Sache des Teilnehmers
• Der Esel muss auf der gesamten Rennstrecke geritten werden
• Es besteht Helmpflicht! (Reithelm, Skihelm, Velohelm)
• Treiber sind nicht erlaubt, fremde Hilfe jeglicher Art ist untersagt, ansonsten erfolgt die Disqualifikation durch die Jury

Da es für den „Grossen Preis“ ein Wettbüro gibt, können sich alle Teilnehmer auf einen Bar-Preis und eine Überraschung freuen.

Streckenbeschreibung:
Vom Alpenhotel Malbun (Vögeli) geht die Strecke einmal die Strasse nach hinten bis zur Talstation Sareis (Hotel Restaurant Turna), um den Kreisel herum und wieder zurück.

Preisgelder werden nur ausbezahlt bei Durchführung des Rennens mit mindestens drei Teilnehmern.

 !!!  Bei der Anmeldung für den grossen Preis bitte ein Foto vom Esel (wenn möglich mit Reiter) mitsenden !!!